Maßnahmen im Überblick

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Details der Maßnahme

Mitmach-Aktion Internetflora Ammersee

Dass sie in einem der botanisch artenreichsten Gebiete Deutschlands leben, ist den wenigsten Menschen vor Ort bewusst. Mit dem Projekt „Mitmach-Aktion Internetflora Ammersee“ - kurz "Mitmachflora Ammersee" - soll das Bewusstsein für die Biodiversität vor der eigenen Haustür und die Artenkenntnis gestärkt werden. Interessierte lernen die Methodik von Pflanzenbestimmung und Kartierung, um selbständig Arten rund um den Ammersee erfassen zu können. Bei der Kartierung gibt es zwei Ansätze: entweder möglichst viele Arten in einem begrenzten Teilgebiet (Kartierliste) oder einzelne ausgewählte Arten (Steckbriefarten) im gesamten Ammersee-Raum. Die Beobachtungen können im Internet in ein einfaches Formular mit Kartenfunktion eingegeben werden. Neben dem Eingabeportal sind auf www.ammerseeflora.lbv.de auch Informationen zum Projekt, zur Flora des Ammerseegebiets sowie die Termine der Kartierexkursionen und Kurse zu finden. Die Kartierexkursionen, bei denen auch "Botanik-Anfänger" herzlich willkommen sind, finden im Sommerhalbjahr etwa alle 14 Tage statt. Das Projekt verknüpft damit die dringend erforderliche Aktualisierung der Daten zum Vorkommen Höherer Pflanzen mit der Umweltbildung und den Darstellungsmöglichkeiten des Internets. Die gesammelten Daten fließen in die übergeordneten Kartierprojekte "Deutschlandflora" und „Flora von Bayern“ ein.

Kategorie

Multiplikatoren und Entscheidungsträger

Flüsse

Ammersee

Partner

Landesbund für Vogelschutz


® Christian Niederbichler: Steife Winterkresse (Barbarea stricta) in einer Streuwiese


Zurück

TOP