Maßnahmen im Überblick

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Details der Maßnahme

Wettbewerbsreihe

„Biodiversität“ ist ein sperriger Begriff. Das Fachpublikum versteht darunter die Vielfalt der Lebensräume und Landschaften, die Artenvielfalt sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten. Auf politischer Ebene besteht Konsens darüber, dass biologische Vielfalt erhalten werden soll. Davon zeugen z.B. das internationale „Übereinkommen über die biologische Vielfalt“, die „Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt“ und die „Bayerische Biodiversitätsstrategie“. Doch was geht die biologische Vielfalt uns persönlich an? Welche Vielfalt bereichert unser Leben? Welche stört uns? Und welche Vielfalt würden wir gerne für spätere Generationen erhalten? Im Rahmen der Wettbewerbsreihe ist jede bzw. jeder persönlich dazu aufgerufen, sich mit der natürlichen Vielfalt der Alpenflusslandschaften zwischen Ammersee und Zugspitze auseinanderzusetzen. Geplant sind drei Wettbewerbe mit folgenden Schwerpunkten: Foto- und Filmwettbewerb (2015/2016), Kleinkunstwettbewerb (2017/2018) und Schreibwettbewerb (2017/2018). Die Wettbewerbe werden jeweils am Tag der Biodiversität bekanntgegeben (22.Mai). Der Einsendeschluss für die Beiträge ist immer der 30. November. Die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt dann jeweils im darauffolgenden Jahr am Tag des Wassers (22. März), während die Preisverleihung wiederum am Tag der Biodiversität stattfindet. Die Siegerentwürfe und -beiträge werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kategorie

Öffentlichkeitsarbeit

Flüsse

Allgemein

Partner

WWF Deutschland


® Witteveen


Zurück

TOP