Kommunale Gebietskörperschaften

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Bezirk Oberbayern

Logo Bezirk Oberbayern

Der Bezirk Oberbayern ist eine kommunale Gebietskörperschaft in Oberbayern. Als dritte kommunale Ebene nach den Gemeinden sowie den Landkreisen und kreisfreien Städte ist er rechtlich selbstständig und erfüllt überörtliche Aufgaben der Daseinsvorsorge, die über die Zuständigkeit oder das Leistungsvermögen der Landkreise und kreisfreien Städte hinausgehen. Der Bezirk ist überörtlicher Sozialhilfeträger, Träger von Fach- und Sonderschulen, über die "Kliniken des Bezirks Oberbayern - Kommunalunternehmen" Träger von psychiatrischen und neurologischen Fachkrankenhäusern und zuständig für regionale Kulturarbeit und Heimatpflege. Mit einer Fläche von 17.530 Quadratkilometern ist er der größte Bezirk des Freistaates Bayern. Das Bezirksgebiet ist in 20 Landkreise, die drei kreisfreie Städte München, Ingolstadt und Rosenheim sowie in 497 Gemeinden eingeteilt.

 

www.bezirk-oberbayern.de

 

 

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Logo Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen setzt sich aus den drei Städten Bad Tölz, Wolfratshausen und Geretsried sowie aus 18 Gemeinden zusammen. Rund 120.198 Menschen leben in dem 1.111 Quadratkilometer großen Gebiet (Stand 30.06.2006). Im Landkreis wurden zwölf Naturschutzgebiete und 25 Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Die Region wird durch die Flusstäler der Isar und der Loisach sowie viele Seen geprägt. Jedes Jahr ab den Osterferien nehmen Isarranger ihre Arbeit auf. Sie sehen nach dem Rechten und sind freundliche und sachkundige Ansprechpartner für die Erholungssuchenden in den beliebten Isarauen.

 

www.lra-toelz.de

 

 

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Logo Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist eine von Natur und Kultur geprägte urbayerische Landschaft: blaue Seen, weite Moore, einmalige Buckelwiesen, hohe Berge und dichte Bergwälder – urige Bauernhöfe, beeindruckende Gotteshäuser, anmutige Lüftelmalereien und ein lebendiges Brauchtum. Verkörpert wird diese Vielfalt des Landkreises durch seine vier Talschaften: das Blaue Land sowie das Ammer-, Loisach- und Obere Isartal. Der 1.012 Quadratkilometer große Landkreis umfasst 22 Gemeinden mit insgesamt etwa 85.800 Einwohnerinnen und Einwohnern (Stand: 2014). Im Landkreis gibt es 16 Naturschutzgebiete und acht Landschaftsschutzgebiete und 44 vom Bayerischen Landesamt für Umwelt ausgewiesene Geotope (Stand September 2013).

 

www.lra-gap.de

 

 

Landkreis Starnberg

Logo Landkreis Starnberg

Der Landkreis Starnberg wird auch „Fünf-Seen-Land“ genannt, da er den nordwestlichen Landstrich des Starnberger Sees, den Weßlinger See, den Wörthsee, den Pilsensee und Teile des östlichen Ammersee einschließt. Zwischen dem Starnberger See (584 m) und dem Ammersee (533 m) erstreckt sich eine Hügellandschaft, die im Berndorfer Buchet (750 m) bei Obertraubing ihre höchste Erhebung im Kreisgebiet hat. Der etwa 493 Quadratkilometer große Landkreis umfasst die Stadt Starnberg und 13 Gemeinden. Mit einem Kaufkraftindex von 148 Prozent des Bundesdurchschnitts je Einwohnerin und Einwohner verfügt der Landkreis Starnberg über das höchste Pro-Kopf-Einkommen aller Landkreise in der Bundesrepublik Deutschland (Stand: 2014). Insgesamt wurden zehn Naturschutzgebiete und 15 Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen.

 

www.lk-starnberg.de

 

 

Landkreis Weilheim-Schongau

Logo Landkreis Weilheim Schongau

Der Landkreis Weilheim-Schongau umfasst 34 Gemeinden mit 130.863 Einwohnerinnen und Einwohnern (Stand 31.12.2009). Der Hohe Peißenberg mit 988 Meter Höhe teilt den Raum Schongau vom Raum Weilheim. Höchster Punkt im Landkreis ist die Niederbleick bei Wildsteig mit 1.589 Metern, niedrigster Punkt die Ammermündung bei Fischen am Ammersee mit 533 Metern. Die landschaftsbestimmenden Gewässer sind im Westen der Lech, im Kerngebiet die Ammer (nach der Echelsbacher Brücke bis zur Mündung in den Ammersee) und an der Ostgrenze des Landkreises die Loisach. Der Lech markiert auch heute noch ungefähr die Grenze zwischen dem bairischen und dem schwäbischen Sprachgebiet. Der Landkreis Starnberg hat gegenwärtig 21 Naturschutz- und 17 Landschaftsschutzgebiete und 87 Naturdenkmale.

 

www.weilheim-schongau.de

 

 

TOP