Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Silberdistel und Sommerwurz – Rechen statt Rechnen

Gelungen und nachhaltig ist die Kooperation vom Bund Naturschutz und der Mittelschule Peiting, die sich am Kalvarienberg für den Erhalt von Silberdistel, Echtem Labkraut, Büschelglockenblume,  Sommerwurz  und vielen weiteren gefährdeter Pflanzenarten einsetzt. Seit dem Jahr 2009 besteht nun schon eine Biotop-Patenschaft der Mittelschule Peiting für ein ganz besonderes Stück Wiese am Kalvarienberg. Diese Patenschaft fand dieses Jahr im Rahmen des Workshops "Biodiversität - Pack ma´s" statt. Dieser ist ein Teil des Naturschutzprojektes "Alpenflusslandschaften - Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze".

Weiterlesen

Neues vom LBV-Projekt "Mitmachflora Ammersee": Bilanz nach 4 Jahren und Film zur Streuwiesenpflege

Seit Mai 2015, also nunmehr seit 4 Jahren, finden die Kartierexkursionen der Mitmachflora Ammersee statt. Eine Gruppe mit wechselnden Teilnehmern - meistens 10-15 Personen - trifft sich dabei alle 2 Wochen in einem anderen Gebiet rund um den Ammersee und nimmt die Pflanzenwelt sprichwörtlich "unter die Lupe".

Weiterlesen

Riverwalk der WWF-Jugend an der Ammer

Von 8. bis 17. August 2018 traf sich eine kleine Gruppe der WWF-Jugend, um 10 Tage lang entlang der Ammer zu wandern. Der über 110 Kilometer lange Marsch führte die Jugendlichen von Oberammergau an den Ammersee. Übernachtet haben sie an vorab vereinbarten Plätzen im Freien, geschützt lediglich von einer aufgespannten Plane. Auf ihrem Weg trafen die jungen Frauen unterschiedliche Expertinnen und Experten, die mit ihnen über die ökologische Situation der Ammer, diverse Konfliktfelder und aktuelle Renaturierungsmaßnahmen sprachen.

Weiterlesen

Teilprojekt der Schutzgemeinschaft Ammersee läuft weiter erfolgreich

Im Sommer 2018 wurden auf zwei Flurstücken in den Unteren und den Oberen Filzen bei Raisting zwei Maßnahmen durchgeführt. Aufgrund der andauernden Trockenheit herrschten optimale Bedingungen für die Bauarbeiten und alle Arbeiten wurden im veranschlagten Zeit- und Kostenrahmen durchgeführt.

 

Die Saigen (ca. 150 m²) im Gebiet mit der Flurnummer 2478 dienen zur Verbesserung der Lebensbedingungen für Wiesenbrüter (z.B. Kiebitz, Bekassine), das Kleingewässer (ca. 200 m²) als Lebensraum für Amphibien und Libellen.

Weiterlesen

Naturschutz- und Sicherheitstipps für tausende Isar-Besucher

Der Sommer 2018 war lang und heiß. Dementsprechend viele Besucherinnen und Besucher kamen vor allem an den Wochenenden an die Isar, um ihre Freizeit dort zu verbringen und die Schönheit des Flusses und seiner Auen zu genießen.

 

Wie bereits in den Vorjahren hat der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Kanuverband (BKV), den Bayerischen Einzelpaddlern, dem Deutschen Touring Kajak Club und dem Fischereiverband Oberbayern mit einem Infostand über Naturschutz und Sicherheit an und in der Isar aufgeklärt. Nebenbei fanden Zählungen der Besucherinnen und Besucher statt.

Weiterlesen

Fördermittelgeber zu Besuch an der oberen Isar

Am 23. Juli 2018, einen Tag vor der 16. Sitzung der Hotspot-Steuerungsgruppe des Projekts „Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze“, erhielten die Verbundpartner hohen Besuch der Fördermittelgeber aus Bonn. Gefördert wird das noch bis September 2020 laufende Hotspot-Projekt durch das Bundesamt für Naturschutz im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt, mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und mit Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds.

Weiterlesen

Jetzt anmelden zur 4. Dialogreihe

Am 11.Oktober 2018 lädt der Bezirk Oberbayern zur vierten Veranstaltung der Dialogreihe „Alpenflüsse – Gestern. Heute. Morgen?“ ins Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern (ZUK) ein. Der Dialog mit dem Titel „Alpenflüsse mit Profil“ beginnt um 14.30 Uhr, Einlass ist ab 14.00 Uhr. Gegen 19:30 klingt die Veranstaltung mit einem Imbiss aus. Informationen und Anmeldungen auf der Webseite des Bezirks Oberbayern.

Weiterlesen

Für eine lebendige Ammer

Der Ammer geht es noch vergleichsweise gut. Kein Stausee hält das Wasser und den Kies aus den Bergen zurück. Dennoch wird auch die Ammer an vielen Stellen einengt. Begradigungen, Deiche, Wehre und Kleinkraftwerke säumen den Weg des Flusses. Naturschutzverbände, Fischer, Tourismus- und Behördenvertreter sowie Kommunalpolitiker nutzten den Flussbadetag als Anlass, um beim Kalkofensteg für eine lebendige Ammer zu werben.

Weiterlesen

Bootsaktion am Sylvensteinspeicher

Mit einer dynamischen Bootsaktion am Sylvensteinspeicher beteiligten sich Vertreter von WWF Deutschland, Bayerischem Kanuverband und den Naturfreunden Wolfratshausen am europäischen Flussbadetag. Gemeinsam warben sie für eine lebendige Isar und den Erhalt der Wasserrahmenrichtlinie. Denn auch die Isar wurde bereits stark verändert. Zwischen dem Sylvensteinspeicher und Bad Tölz ist ihr ökologischer Zustand unbefriedigend. Das muss sich ändern!

 

Weiterlesen

Sei kein Frosch, spring für lebendige Flüsse

Unter dem Motto "Sei kein Frosch, spring für lebendige Flüsse" organisierten die Umweltbildnerin Lena Fassnacht und der Lebensraum Lechtal, unterstützt vom WWF Deutschland, am europäischen Flussbadetag ein Event am Lido in Schongau. Die Organisatoren wollten in der Öffentlichkeit ein Zeichen setzen: Für den Erhalt der naturnahen Abschnitte des bayerischen Lechs und für den Erhalt der Wasserrahmenrichtlinie!

Weiterlesen

TOP