Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Für Mehlprimel und Enzian – Mittelschüler arbeiten für die Artenvielfalt

Am Dienstag den 29. April 2019 engagierten sich Schüler der Wilhelm-Röntgen Mittelschule für die Artenvielfalt. Das Jugend- und Naturschutzzentrum des BUND Naturschutzes in Wartaweil initiierte einen Workshop für Mittelschulen, in dem durch praktische Arbeit ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz geleistet wird. Dieses Jahr beteiligte sich auch die 9. Jahrgangsstufe am Workshop „Pack ma`s“ und leistete tatkräftigen Naturschutz.

Weiterlesen

Die Zukunft der Alpenflüsse

Zur Abschlussveranstaltung der Sonderausstellung „gerade wild. Alpenflüsse“ am 14.03.2019 im Alpinen Museum auf der Münchner Praterinsel erschienen knapp 50 Teilnehmer aus verschiedensten Interessensgruppen. Gastgeber Steffen Reich (DAV) blickte in seiner Begrüßung auf eine erfolgreiche Ausstellung zurück, die das Thema Alpenflüsse nicht nur fachlichen Interessentinnen und Interessenten sondern auch insbesondere vielen Schülerinnen und Schülern näher brachte und somit einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung geleistet hat.

Weiterlesen

Video-Clip über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt

In einem neuen, etwa fünfminütigen Video-Clip des Bundesamts für Naturschutz wird das "Bundesprogramm Biologische Vielfalt“ vorgestellt. Der Film erklärt, worum es beim Programm geht. Gezeigt werden Beispiele für die Förderschwerpunkte „Verantwortungsarten“, "Ökosystemleistungen“ und „Weitere Maßnahmen“. Für den Förderschwerpunkt „Biodiversitäts-Hotspots“ wird unser Alpenfluss-Projekt vorgestellt.

Weiterlesen

Schüler für den Klimaschutz: Moorschutz in der Praxis

Moorlandschaften sind in Deutschland eine Seltenheit geworden. Im Rahmen des Projekts "Alpenflusslandschaften“ organisiert der BUND Naturschutz Workcamps für Mittelschulen „Biodiversität“ – pack ma’s!“. Hier wird Jugendlichen der Mittelschule die Möglichkeit gegeben selbst und aktiv diesen Lebensraum in ihrer Heimat kennenzulernen und sich für ihren Erhalt einzusetzen. Am 19. März tauschte die 8 c der Mittelschule Weilheim ihr Klassenzimmer mit einem Arbeitsplatz im Moor in der Nähe der Hardt Kapelle im Magnetsrieder Hardt.

Weiterlesen

Arbeitseinsatz für die Artenvielfalt

Bei schönstem Frühlingswetter waren Freiwillige des Landesbundes für Vogelschutz im Einsatz für die Artenvielfalt: Nachdem die Lechaue bei Kinsau im Winter ausgeholzt worden war, um den Lebensraum für Wildbienen, Orchideen und Reptilien zu verbessern, räumten die Ehrenamtler liegen gebliebenes Reisig und Äste auf. Dadurch nahmen sie dem Landwirt, der die Fläche mit seinen Rindern beweidet, viel Arbeit ab.

Weiterlesen

Das Flussfilmfest München - auch 2019 wieder ein Erfolg

Trotz des ungewöhnlich warmen und fast frühlingshaften Wetters, ließen sich viele Flussfreunde nicht davon abhalten, den Sonntag mit anregenen Filmen und Diskussionen zu verbringen. Insbesondere die Matinee-Vorstellung war nahezu ausgebucht.

Weiterlesen

BUND Naturschutz und Bauernverband werben für mehr Artenvielfalt

"Wir wollen den Artenschutz in der Feldflur stärken. Alle landwirtschaftlichen Betriebe sind aufgerufen, sich verstärkt für einen Erhalt der Artenvielfalt auf Äckern und Wiesen zu engagieren." Das war die Kernbotschaft einer Veranstaltung im Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil, die unter dem Motto „Artenvielfalt in der Landwirtschaft“ stand und von BUND Naturschutz und Vertretern des Bayerischen Bauernverbands am 16. Februar 2019 gemeinsam ausgerichtet wurde. Rund 100 Landwirte und Naturschützer fanden sich im Naturschutz- und Jugendzentrum in Wartaweil zusammen.

Weiterlesen

Artenvielfalt: Landwirte und Naturschützer im Dialog

Zum dritten Mal trafen sich am 12. Februar 2019 Landwirte und Naturschützer im Rahmen des Hotspotprojektes "Alpenflusslandschaften - Vielfalt leben vom Ammersee bis Zugspitze“, um über die Möglichkeiten der Förderung der Artenvielfalt in der Landwirtschaft zu diskutieren. In der heißen Phase des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ war dieses Thema aktueller denn je.

Weiterlesen

Fischbesatz versus Lebensraumverbesserungen

Der Film "Fluss.Mensch.Zukunft" wird im Matinee des Münchner Flussfilmfests 2019 gezeigt. Mareike Spielhofen hat Filmemacher Kristof Reuther interviewt:

Wem treten Sie und Co-Autor Lukas Kirchgäßner mit Ihrem Film "Fluss.Mensch.Zukunft" auf die Füße?

Weiterlesen

Wenn die Donau eine Stimme hätte..

Der Film "Die Stimme der Donau" wird im Matinee des Münchner Flussfilmfests 2019 gezeigt. Mareike Spielhofen hat Filmemacher Jürgen Eichinger im Auftrag des WWF Deutschland interviewt:

Herr Eichinger, Ihr Film, der auf dem Flussfilmfest in München gezeigt wird, heißt „Die Stimme der Donau“. Was würde die Donau sagen, wenn sie sprechen könnte?

Weiterlesen

TOP