Führung von Geografielehrern des Carl-Orff-Gymnasiums München

Joachim Kaschek von der unteren Naturschutzbehörde und Fabian Unger (LBV) hatten am 5. Juli Lehrerinnen und Lehrer des Carl-Orff-Gymnasiums München in der Pupplinger Au zu Gast. Viktoria Ziegler von der Fachschaft Geografie hatte die Exkursion an ihrer Schule organisiert. In drei Stunden konnten Fabian Unger und Joachim Kaschek das Ökosystem eines alpinen Wildflusses vorstellen und die mit der Wasserableitung für Wasserkraftnutzung und Geschiebemangel verursachten Probleme näher beleuchten.

 

Weiterlesen

Der BR zeigt unser Weideprojekt

Am 11.06.2018 strahlte der Bayerische Rundfunk im Rahmen seiner Sendung "Abendschau - der Süden" einen Kurzbeitrag zum Isar-Beweidungsprojekt mit Ziegen und Eseln aus, welches noch bis 2020 im Rahmen des Projekts "Alpenflusslandschaften: Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze" läuft. Zu Wort kommen unsere Kollegen, Ziegenhalter Kaspar Fischer, Projektleiter Markus Henning und Joachim Kaschek vom Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen.

 

Weiterlesen

Mittelschüler pflegen ein Biotop in Partenkirchen

Artenreiche blühende Wiesen  sind heute sehr selten geworden. Zu ihrem Erhalt wurde vor einigen Jahren eine gemeindeeigene Wiese unterhalb der Gsteigerstraße auf der Südseite des Wankmassivs entbuscht. Die entstandene Wiesenfläche wird seitdem regelmäßig von den Mitarbeitern des LBV gemäht. Dieses Jahr hatten die LBV-Mitarbeiter Michael Schödl und Brigitte Wegmann Hilfe von einer 8. Klasse der Mittelschule Partenkirchen.  Der Workshop "Biodiversität-Pack ma´s" findet im Rahmen des Naturschutz - Hotspot-Projektes "Alpenflusslandschaften - Vielfalt leben vom Ammersee bis Zugspitze" statt. Organisiert wird dieser Workshop vom BUND Naturschutz und ihrer Mitarbeiterin Margret Hütt.

Weiterlesen

Führung entlang der Jachen und in das Schemerfilz

Bei schönstem Wetter konnte Birgit Weis vom LBV eine große Schar Naturwanderer zu einer Führung entlang der Jachen und in das Schemerfilz in der Gemeinde Lenggries begrüßen. Zusammen mit Joachim Kaschek vom Isartalverein sollte die Jachen als alpiner Wildbach vorgestellt werden und auch eines der besterhaltenen Hochmoore, nämlich das Schemerfilz im Jachental.

Weiterlesen

Zwei weitere Weideflächen eröffnet

Im Rahmen des Ziegenweideprojektes des Isartalvereins und des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen konnte Projektleiter Markus Henning die beiden letzten Weideflächen in Betrieb nehmen. Die eine liegt nördlich der Bretonenbrücke entlang der B13 und umfasst ca. 7 Hektar und eine weitere gleichgroße Fläche konnte an der oberen Isar zwischen Vorderriß und Wallgau neu eingezäunt werden.

Weiterlesen

Hoher Besuch an der Isar

Mitte Mai bekamen die Esel und Ziegen an der Isar hohen Besuch. Dr. Christian Barth, Amtschef des Umweltministeriums, informiert sich als Stellvertreter des Umweltministers Marcel Huber im Stiftungsrat des Bayerischen Naturschutzfonds regelmäßig über Projekte, die vom Fonds gefördert werden. In diesem Zusammenhang besuchte er im Frühjahr auch einige Maßnahmen des Isartalvereins und des Landesbund für Vogelschutz (LBV), die im Rahmen des Hotspot-Projekts "Alpenflusslandschaften" finanziert werden.

Weiterlesen

Wiederansiedlung der Flussseeschwalbe

Erste Beobachtungen seit Mitte April am Starnberger See und Ammersee verraten, dass die Flussseeschwalben aus ihren Winterquartieren zurück sind. Auch heuer versucht der LBV wieder, sie zur Brut auf einer natürlichen Kiesinsel in der Pupplinger Au zu bewegen. Diesmal fiel die Wahl des Wiederansiedlungsplatzes auf eine Insel auf der ruhigeren Ostseite der Isar.

Weiterlesen

LBV-Infostand 2018: Tölzer Flussregenpfeifer im Visier

Ab Mai wird der LBV wieder einen mobilen Infostand an der Isar einsetzen, um Besucherinnen und Besuchern der Schutzgebiete seltene und sensible Arten vorzustellen und Tipps für ein naturverträgliches Verhalten zu geben. Am Infostand werden wieder kostenlose Isar-Schatzkarten verteilt. Der Infostand wird an ca. 20 besucherreichen Tagen bei Bad Tölz (Nähe Sportplatz SC Rot-Weiß), Wolfratshausen (Marienbrücke) und Icking (Ickinger Wehr) aufgestellt.

Weiterlesen

Hilfe für die Frühlingsküchenschelle

Im Isartal im Bereich der Geretsrieder und Ascholdinger Aue gibt es noch Restbestände der Frühlingsküchenschelle (Pulsatilla vernalis). Die Samen der wenigen blühenden Exemplare an der Isar sollen einem botanischen Garten zur Nachzucht und Erhaltungszucht überlassen werden, um die Population der Art zu fördern.

Weiterlesen

Zugspitzblick für Ziegen: neue Beweidungsflächen an der Isar

Voraussichtlich ab Mitte Juni erhalten einige Ziegen eine grandiose Aussicht auf die Zugspitze: In Kooperation mit dem Wasserwirtschaftsamt Weilheim und den Bayerischen Staatsforsten hat der Isartalverein eine sieben Hektar große Weidefläche am Ochsensitz im Isartal bei Vorderriss ausgewählt. 

Weiterlesen

TOP