Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Der WWF erklärt


Die Erklärfilme zu den Themen Wildfluss, Wasserkraft und Freizeitnutzung wurden im Rahmen des Hotspot-Projekts vom WWF in Auftrag gegeben. Auch der LBV, der Landesfischereiverband, der DAV und andere Partner waren inhaltlich an diesem Projekt beteiligt. Die Filme wurden Ende 2016 fertiggestellt und sind inzwischen auf unserer Website und z.B. auf YouTube zu finden.

 

Erklärfilm zum Thema Wildfluss:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie unsere Flusslandschaften von einigen Jahrzehnten ausgesehen haben? Viele Flüsse haben sich in den Jahren durch den Einfluss des Menschen stakt verändert. Wir Menschen haben sie begradigt, eingedeicht und zur Energiegewinnung aufgestaut und umgeleitet. Damit haben sich Flusslandschaften verändert. Viele flusstypische Arten sind selten geworden. Und auch wir Menschen finden an diesen veränderten Flüssen kaum noch Erholung und Ruhe. Im Erklärfilm zum Thema Wildfluss wird gezeigt, wie Flüsse verändert wurden und welche Auswirkungen diese Veränderungen haben. Wir alle sollten dazu beitragen, den Fluss wieder Fluss sein zu lassen und ein Stück Lebensqualität zurück zu gewinnen.

 

 

Erklärfilm zum Thema Wasserkraft

Wasserkraft - wirklich so umweltfreundlich?

Der Erklärfilm zum Thema Wasserkraft thematisiert die Auswirkungen der Wasserkraftnutzung auf das Ökosystem Fluss. Er will ein Bewusstsein dafür wecken, dass des stetig fließende Wasser zwar eine erneuerbare Energiequelle ist, ökologisch verträglich ist Wasserkraft deswegen noch lange nicht. In Bayern gibt es derzeit kanpp 4000 Kleinwasserkraftwerkanlagen mit weniger als eine Megawatt Leistung. Diese verändern an 4000 Stellen den Lebensraum Fluss. Ihr Beitrag zur Stromproduktion ist jedoch gering. Mithilfe des Films wollen wir eine kritische Auseinandersetzung mit den Folgen der Wasserkraftnutzung anregen und zum Strom sparen aufrufen. Denn nur der Strom, der nicht produziert werden muss, ist wirklich umweltfreundlich.

 

Erklärfilm zum Thema Freizeitnutzung

Wer ist nicht gerne im Sommer am, auf oder im Fluss unterwegs?

Der Erklärfilm zum Thema Freizeitnutzung soll ein  Bewusstsein dafür vermitteln, dass der Mensch am Fluss nicht allein unter seinesgleichen ist, sondern sich die Flusslandschaft mit einer Vielzahl von teils seltenen Pflanzen und Tieren teilt. Flussuferläufer, Flussseeschwalbe und Huchen - sie alle können durch die Anwesenheit der Menschen gestört werden. Der Erklärfilm zeigt, welche Folgen ein falsches Verhalten am Fluss für die Tiere haben kann und wirbt für rücksichtsvolles Verhalten am Fluss. Und - mal ehrlich -  wir fänden es auch nicht gut, wenn Tiere sich in unserem Zuhause breit machen würden.


Zurück

TOP