Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Die "Mitmachflora Ammersee" startet in die Frühlingssaison


Die Pflanzenkartierungen rund um den Ammersee des LBV starten bereits in der Karwoche: Am 27. März treffen wir uns an der Friedenskapelle östlich von Andechs, wo uns Rudi Netzsch zeigen wird, wie wir Gehölze noch vor dem Laubaustrieb bestimmen können. Daneben wird auch gleich die Frühlingsflora kartiert. 

 

Ab Anfang Mai finden dann wieder alle 2 Wochen unsere regelmäßigen Kartierexkursionen statt. 

 

Zusätzlich gibt es dieses Jahr mehrere Seminare zur Pflanzenwelt: das Ferienseminar für Kinder "Geheimnisvolles Pflanzenreich", die Lehrerfortbildung "Ab in die Botanik" und für Lehrer und Interessierte das Seminar "Die Farben der Natur"

 

Alle Termine und nähere Informationen zu den Kartierexkursionen und Seminaren finden Sie auf der Projekthomepage unter "Veranstaltungen".

 

Draußen in der Natur ist schon einiges zu sehen: Unsere "Steckbriefarten" Frühlingsknotenblume, Leberblümchen und Seidelbast blühen bereits, bald auch der Bärlauch. Fast 8.300 Beobachtungsdaten von insgesamt 837 Arten sind bisher bei der "Mitmachflora Ammersee" zusammengekommen - ein ganz beachtlicher Beitrag zur Erforschung der Flora im Ammersee-Gebiet! 

 

Bitte weiterhin Beobachtungen von Steckbriefarten sowie alle weiteren Pflanzenfunde auf der Homepage eintragen. Dort kann man unter "Berichte" und dann "Beobachtungen" in der Karte sehen, wo bisher kartiert wurde und wie viele Beobachtungen gemeldet wurden. Besonders am Westufer des Ammersees gibt es noch viel zu tun!

 

Autorin: Sabine Rösler, Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Pflanzenbeobachtungen pro Quadrant der Topographischen Karten 1:25.000 (Stand: 1.3.2018) © Sabine Rösler


Zurück

TOP