Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Hilfe für die Frühlingsküchenschelle


Die seltene Frühlingsküchenschelle an der Isar (Bild: Kaschek).

Vor mehr als 30 Jahren wurden im Isartal im Bereich der Geretsrieder und Ascholdinger Aue Restbestände der Frühlingsküchenschelle (Pulsatilla vernalis) gefunden. Versuche, die außerhalb der Alpen seltene Art durch Pflegemaßnahmen und Nachzucht zu stützen, waren bislang wenig erfolgreich. Die Samen der wenigen blühenden Exemplare an der Isar sollen nun einem botanischen Garten zur Nachzucht und Erhaltungszucht überlassen werden. Die Nachzuchten sollen dann an geeigneten Stellen – auch außerhalb des bisherigen Fundorts – in den Isarauen ausgepflanzt werden. Ein Hilfsprogramm, das auch andere Arten umfasst, begleitet diese Maßnahme zum Erhalt der Artenvielfalt in der Aue.


Zurück

TOP