Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

LBV-Infostand 2018: Tölzer Flussregenpfeifer im Visier


Ab Mai wird der LBV wieder einen mobilen Infostand an der Isar einsetzen, um Besucherinnen und Besuchern der Schutzgebiete seltene und sensible Arten vorzustellen und Tipps für ein naturverträgliches Verhalten zu geben. Am Infostand werden wieder kostenlose Isar-Schatzkarten verteilt. Der Infostand wird an ca. 20 besucherreichen Tagen bei Bad Tölz (Nähe Sportplatz SC Rot-Weiß), Wolfratshausen (Marienbrücke) und Icking (Ickinger Wehr) aufgestellt.

 

Am Isarufer in Bad Tölz wird den Besucherinnen und Besuchern des Infostands ein ganz besonderes, kostenloses Naturerlebnis ermöglicht: mit Hilfe eines Spektivs können die Flussregenpfeifer auf der benachbarten Kiesinsel ins Visier genommen werden. Mit etwas Glück kann man sie bei der Nahrungssuche, Balz und Paarung oder beim Brüten und der Aufzucht der Jungen beobachten. Am Infostand werden Verhaltensweisen erklärt und Fragen zu den Isarvögeln beantwortet. An den anderen Einsatzorten sollen vor allem private Bootfahrer informiert werden, deren Zahl sich in den letzten Jahren deutlich erhöht hat.

 

Vergangenes Jahren wurde die Maßnahme des LBV im Kooperation mit dem Fischereiverband Oberbayern, den Bayerischen Einzelpaddlern, dem Deutschen Touring-Kajak-Club, der Firma Navama - technology for nature und dem WWF Deutschland durchgeführt.

 

Falls Sie am Infostand mitwirken möchten, dürfen Sie sich gerne an Fabian Unger von der Anlaufstelle Isar und Loisach wenden: fabian.unger@lbv.de, 08171/649-121.

Flussregenpfeifer (Bild: Markus Gläßel)


Zurück

TOP