Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Neuigkeiten zum Weideprojekt in den Isarauen


Bitte die Stellenausschreibung beachten!

Der Isartalverein führt in Kooperation mit dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Rahmen des Hotspotprojektes „Alpenflusslandschaften“ ein Weideprojekt mit Ziegen und weiteren Weidetieren auf trockenen verbuschten Flächen entlang der Isar zwischen Bad Tölz und Vorderriß durch. Derzeit (Stand: Januar 2018) laufen die Vorbereitungen für die Einrichtung der beiden letzten Weideflächen des Projekts am Ochsensitzer an der Mautstrecke Vorderriß-Wallgau und an der Bretonenbrücke in Lenggries.

 

Die Flussmeisterstelle des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim hat zugesagt, die notwendigen Entbuschungen entlang der Zauntrasse wieder kostenlos zu übernehmen. Die Detailabgrenzung der Weideflächen wird mit dem Grundeigentümer (Wasserwirtschaftsamt Weilheim) noch abgestimmt. Bis Ende Februar 2018 werden auch die Lieferung und der Aufbau der notwendigen Weidezäune ausgeschrieben.

 

Außerdem wurde auf Bitte der Weidetierhalter die Finanzierung der Beweidung durchgerechnet. Es hat sich herausgestellt, dass trotz der Überlassung des Zauns und der Weidegeräte, die Bezahlung der Weidetierhalter offensichtlich zu gering ausfällt. Einer der Gründe ist die Kalkulation, die schon vor vier Jahren vorgenommen wurde und auch durch die jetzigen Fördermöglichkeiten über das Vertragsnaturschutzprogramm überholt ist. Der Projektträger versucht über einen projektbezogenen Aufstockungsantrag beim Bundesamt für Naturschutz mehr Mittel zu erhalten.

 

Auch laufen schon erste Planungen für Führungen ins Projektgebiet. So haben sich bereits die Fachschaften Geografie von zwei Münchner Gymnasien angemeldet. Auch den Kollegen des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen und des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim wurden Führungen angeboten.

 

Bitte beachten: Ranger Benedikt Hanus hat eine neue Stelle angetreten und kann seine Rangeraufgaben somit nicht mehr erfüllen. Diese Stelle wird deshalb von der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen ausgeschrieben. Das Einsatzgebiet sind die Isarauen zwischen Bad Tölz und der Landkreisgrenze nach Garmisch-Partenkirchen. Wer geeignete Personen kennt, kann sie gerne auf die Ausschreibung aufmerksam machen. Bewerbungen können bis zum 02. Februar 2018 eingereicht werden. Die Details der Ausschreibung finden Sie hier.

 

Abgrenzung der Weideflächen durch Zaunbau entlang der Isar © Joachim Kaschek


Zurück

TOP