Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Totholz lebt!


Lebensraum Lechtal e.V. hat hochbedrohte Totholz-Käfer im Auwald erfasst

Im Rahmen eines vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Zweckerträgen der GlücksSpirale geförderten Projektes hat der Lebensraum Lechtal e.V. eine Kartierung von Totholz bewohnenden Käfern durchgeführt. Lechtal-Gebietsbetreuer Stephan Jüstl freut sich über die Ergebnisse: "In den Auwäldern am Lech konnten wir 315 verschiedene Arten von Totholzkäfern nachweisen - das sind knapp 20% aller in Deutschland vorkommenden Arten!" Highlights waren neue Nachweise für die FFH-Art Scharlachkäfer sowie von 42 weiteren Rote-Liste-Arten.

 

In enger Kooperation mit Waldbesitzern, Förstern und Kommunen erarbeitet der Lebensraum Lechtal nun Schutzkonzepte zum Erhalt der Arten.

 

Ein ausführlicher Projektbericht ist hier zum Download verfügbar.

 

Autor: Stephan Jüstl, Lebensraum Lechtal e.V.


Zurück

TOP