(Projekt-)Termine

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Übersicht

Folgend finden Sie eine Auflistung aller bevorstehenden Termine.

Fotoausstellung "Alpenflüsse-Rundumblicke in voralpine Landschaften"

28.09.2017 - 26.10.2017

Die Fotoausstellung „Alpenflüsse – Rundumblicke in voralpine Landschaften“ der navama GmbH gewährt unverstellte Rundumblicke auf unsere einzigartigen Flusslandschaften von Ammer, Lech, Wertach, Isar und Loisach.

Ort: Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern (ZUK)

Hand anlegen für den Naturschutz: Workcamps am Lech

01.10.2017 - 07.10.2017

Woche 2 des Workcamps; Woche 1: 09. – 15.07.17

Natur im Blick an der Linder

08.10.2017 | 13:30 - 16:30 Uhr

Den Wildfluss aus neuen Blickwinkeln Kennenlernen. Für Kinder. Jugendliche, Familien. Anmeldung bei Frau Ute Jahn: 0152 01 94 65 20

Ort: Treffpunkt: Ettal/Graswang

Dialogreihe „Alpenflüsse – Gestern. Heute. Morgen?“

19.10.2017 | 14:00 - 19:30 Uhr

Der Bezirk Oberbayern lädt am 19. Oktober 2017 zur dritten Veranstaltung der Dialogreihe „Alpenflüsse – Gestern. Heute. Morgen?“ ein. Es geht dabei um die Diskussion von Fragen wie: Warum brauchen wir die Wildheit der Flüsse bzw. warum müssen wir die Natur am Fluss steuern? Zudem werden zwanzig konkrete Projektideen für unsere Alpenflüsse vorgestellt. Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

 

Ort: Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern (ZUK)

Die Kraft der Ammer erleben

21.10.2017 | 15:00 - 18:00 Uhr

Wanderung mit Flussdurchquerung. Für Erwachsene, Familien und Kinder ab 10 Jahren. Anmeldung bei Frau Nicola Boll: 0157 71 91 59 39

Ort: Treffpunkt: Weilheim

Streifzug in die Ammerschlucht

22.10.2017 | 11:00 - 14:00 Uhr

Erlebnis-Wanderung zu einigen Kostbarkeiten der Natur. Für Kinder, Jugendliche, Familien. Anmeldung bei Nicola Boll: 0157 71 91 59 39

Ort: Treffpunkt: Peiting

Symposium zur Ammer

23.11.2017 | 17:00 - 21:30 Uhr

Der Landesbund für Vogelschutz lädt in Zusammenarbeit mit der Ammer-Allianz zum Symposium „Das Blaue Band – Die Ammergemeinden bandeln an“ ein. Naturschützer, Fachbehörden und Grundbesitzer stellen die Möglichkeiten für die Entwicklung einer naturnahen Ammerlandschaft vor und beleuchten die Rahmenbedingungen von allen Seiten. Hier finden Sie das (vorläufige) Programm.

 

Ort: Tiefstollenhalle Peißenberg

TOP