Tipp 9 - Schnelligkeit ist Trumpf …

… beim Rennen um den besten Platz auf der Kiesbank.

Eines der wichtigsten Merkmale eines Wildflusses sind seine Kiesbänke. So reißt auch die Isar Geröll und Gestein aus den Bergen mit und lagert es an immer wieder neuen Stellen an. Die dabei entstehenden Kiesbänke und -inseln verändern sich ständig. Hier ist die Dynamik eines Wildflusses für den Menschen sichtbar. Für Pflanzen sind sie ein ganz besonderer Lebensraum. Wer dort zurechtkommen will, muss schnell Fuß fassen und zäh sein. Die Ufer-Tamariske ist so eine Pflanze. Auf sandigen Kiesbänken fühlt sie sich wohl. Mit ihren tiefreichenden und weitverzweigten Wurzeln trotzt sie Überschwemmungen ebenso wie großer Hitze und Trockenheit. Werden ihre Äste bei besonders heftigen Überflutungen doch einmal abgerissen, treibt sie einfach wieder neu aus. Ein echter Überlebenskünstler also. Ihre wichtigste Fähigkeit aber ist die Schnelligkeit. In unglaublichen 24 Stunden  schafft sie es zu keimen. Damit setzt sie sich gegen andere Arten durch, die ebenfalls den knappen Lebensraum Kiesbank im Visier haben. Weil Wildflusslandschaften mit ihren Kiesbänken mittlerweile so selten geworden sind, ist die Ufer-Tamariske vom Aussterben bedroht. Bundesweit kommt sie hauptsächlich an der Isar vor.  Daher ist es wichtig, dass du dich an die Betretungsregelungen auf Kiesbänken hältst und Kiesinseln generell meidest. Denn DU machst den Unterschied!

 

Die Ufer-Tamariske wirkt auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär. Ihre Fähigkeiten als Überlebenskünstler auf den Kiesbänken sind jedoch Respekt einflößend...und Schönheit ist ja immer auch Geschmackssache
TOP