Wilde Isar

Erhalt der letzten alpinen Wildflusslandschaft Deutschlands

Verbändekooperation zum Schutz der oberen Isar

Vertreter:innen der Organisationen zum Schutz der oberen Isar (Foto: Michael Schödl).

Die Wasserkraftnutzung an der oberen Isar und ihren Nebengewässern beeinträchtigt die Flusslebensräume und Arten. Die bevorstehenden Neuverhandlungen für die künftige Stromerzeugung am Walchenseekraftwerk bieten die Chance, maßgebliche ökologische Verbesserungen zu erreichen. Dreizehn Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um den Verhandlungsprozess und das bevorstehende Wasserrechtsverfahren fachlich zu begleiten. Der Landesbund für Vogelschutz sammelt Informationen und koordiniert die Entwicklung gemeinsamer Forderungen der Verbände an den künftigen Betrieb des Kraftwerks (Download Forderungen). Der Dialog wird im Rahmen des Hotspot-Projekts "Alpenflusslandschaften" gefördert.

 

Bisherige Ereignisse

Weitere Informationen zum Prozess finden Sie auf der Seite des Landesbund für Vogelschutz, Sektion Bad Tölz - Wolfratshausen.

TOP