Neuigkeiten

Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze

Nature Minds - Neues Projekt von navama

Navama startet mit nature minds eine Initiative für mehr Naturwahrnehmung und weniger Ressourcenverbrauch in einer modernen Gesellschaft.

Weiterlesen

Publikation "Flüsse der Alpen"

Tosende Wasserfälle, geheimnisvolle Schluchten, reißende Stromschnellen, weite Flussauen: Die Landschaften der Alpen sind wesentlich von Fließgewässern geprägt und die menschliche Nutzung des Alpenraums ist eng mit den Flüssen verbunden. Dieses Buch bietet erstmalig eine umfassende Dokumentation der vielfältigen Bedeutung der Alpenflüsse aus zahlreichen fachlichen. Der DAV stellt das Buch vor, das von Susanne und Andreas Muhar, Gregory Egger und Dominik Siegrist herausgegeben wurde. Bestellbar im Haupt-Verlag.

Weiterlesen

Wichtige Weichenstellung: Landtagsbeschluss zum Walchenseekraftwerk

Am 17.07.2019 hat der Bayerische Landtag beschlossen, dass die Nutzungsrechte des Walchenseekraftwerks unter Berücksichtigung der Ökologie an der Oberen Isar neu verhandelt werden. Der Beschluss umfasst unter anderem, dass der Freistaats Bayern bis 30.09.2020 gegenüber dem Betreiber den Ablauf der Erlaubnis für das Walchenseekraftwerk ankündigt. Den Landtagsbeschluss finden Sie hier >>

Weiterlesen

960 Hektar Naturwald bei Neuburg a.d.Donau

Information des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: Am 30. Juli 2019 hat der Ministerrat beschlossen, im Raum Neuburg an der Donau / Ingolstadt auf Staatswaldflächen ein 2.000 Hektar großes Schutzgebiet im Auwald als Bestandteil der Naturwaldflächen auszuweisen. Dazu wurde am 18. Oktober 2019 ein erster entscheidender Schritt unternommen: Im Donau-Auwald wird ein etwa 960 Hektar großes Schutzgebiet entstehen. Alle staatlichen Auwälder im Verantwortungsbereich der Bayerischen Staatsforsten AöR (BaySF) zwischen der Lechmündung bei Marxheim und dem Neuburger Stadtgebiet werden zu Naturwaldflächen nach Art. 12a BayWaldG erklärt. Das heißt, ab sofort wird dort keine forstliche Bewirtschaftung und keine Holzentnahme mehr stattfinden. Nur notwendige Maßnahmen des Waldschutzes und der Verkehrssicherung bleiben erlaubt.

Weiterlesen

Eine Stadt versinkt..

Die Türkei setzt auf Wasserkraft. Dafür zerstört sie Flüsse, siedelt Anrainer um und flutet historische Stätten. Um Hasankeyf, eine alte Stadt mit mittelalterlichen Schätzen am Tigris, haben die Menschen lange gekämpft. Nun schluckt der Fluss die Stadt, ein Stausee von etwa 130 Kilometer Länge wird entstehen. Satellitenbilder zeigen, wie das Wasser bereits steigt. 

Weiterlesen

Staudammrückbau am Selune in Frankreich

In der Normandie (Frankreich) werden derzeit Staudämme rückgebaut, an der Selune, einem Fluss, der beim berühmten Klosterberg Mont-Saint-Michel in den Atlantik fließt. Die beiden Wasserkraftwerke „Le Vezins“ und „La Roche Qui Boit“ entlang der Selune existierten seit den 1920er bzw. 1930er Jahren. Nachdem ihre Stauräume mit Sedimenten gefüllt waren, die Anlagen wenig Profit generierten und in den Seen im Sommer jeweils toxische Cyanobakterien wuchsen, verlängerte die Regierung die auslaufenden Konzessionen nicht, sondern beschloss im November 2017 nach diversen Studien den Rückbau der beiden Dämme.

Weiterlesen

Isar darf wieder befahren werden

Nach rund drei Monaten hat das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen das Bootfahrverbot auf der Isar zwischen Egling und der Marienbrücke in Wolfratshausen aufgehoben. Grund für die Sicherheitsmaßnahme war, dass Hochwasser Kabelleitungen zerstört hatte und frei schwimmende Rohrleitungen und Gegenstände im Fluss trieben. Zwischenzeitlich seien alle sichtbaren Rohrleitungen entfernt worden. (Bericht aus dem Münchner Merkur)

Weiterlesen

Neue Isarranger des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen

Viele Jahre wurde um Möglichkeiten gerungen, wie dem immensen Anstieg des Bootsverkehrs auf der Isar begegnet werden sollte. Hintergrund der Überlegungen für eine Regelung bzw. Beschränkung von Bootfahrten ist der seit Jahren nicht gestoppte Rückgang von wildflusstypischen Arten, wie Flussuferläufer oder Huchen, der auch vom Bootsbetrieb verursacht werden kann.

Weiterlesen

Amper rhei

Im Dezember 2018 startete das Wasserwirtschaftsamt München das Projekt "Amper rhei". Ziel des Projektes ist es, ein ganzheitliches Konzepts für die Amper zu erstellen, das die Aspekte Naturschutz, Gewässerökologie, Wasserkraftnutzung und Hochwasserschutz berücksichtigt und verbindet.

Weiterlesen

Infos aus dem Reich der Fische

Im Juli hat der Landesfischereiverband einen neuen Newsletter ins Leben gerufen. Mehrmals im Jahr informiert der Verband über aktuelle Themen der Fischerei und des Arten- und Gewässerschutzes. Die letzte Ausgabe befasste sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Gewässer und die Fischbestände. Hier können Sie sich für den Newsletter registrieren >>

Weiterlesen

TOP